Thomas lernt… 

Es ist immer aufs neue faszinierend, wie gestresst man auch ohne tatsächliche Tätigkeiten sein kann. Seit Tagen befinde ich mich im Lern-Stress, was sich sichlich auf meinen Wohnraum niederschlägt.

Thomas lernt

Schaut man sich das Bild an, könnte man meinen ich würde schon seit Wochen nur über Fakten brüten und jede Menschlichkeit an maschinelle Speicherprozesse verloren haben. Ganz so ist es leider nicht. Man schindet sich von Seite zu Seite und wirft sich quasi jeder Ablenkung direkt in den Weg.

Mein heutiges Tageswerk liegt bisher beispielsweise bei höchstens drei Stunden. Ich habe mir vorgenommen, heute wenigstens bis 22 Uhr für meine “große Arbeit” am Dienstag zu lernen. Klingt strebsam. Ist aber eigentlich noch zu faul. Da ich mich erst gegen 14 Uhr aus dem Bett pellte, muss die Zeit halt nach hinten erweitert werden.

Mal schauen, ob ich es überhaupt so lange durchhalte. Wir werden sehen, ob sich noch die Bierrunst meldet.

Gib hier reichlich Senf dazu!

Your email address will not be published. Required fields are marked *